Sprachen:

Vom Wirkungsmodell zum Monitoringplan

Inhalte

Wenn ein Wirkungsmodell erarbeitet und die Theory of Change ausformuliert ist, ist nicht nur die Basis für das jeweilige Projekt/Programm, sondern auch für das damit verbundene Monitoring geschaffen.

In diesem Webinar wird ein Überblick über die Schritte nach der wirkungsorientierten Projektplanung gegeben, um ein angepasstes Monitoringsystem zu entwickeln. Im Fokus des Webinar steht die Erarbeitung eines Monitoringplans, der u.a. Indikatoren, Quellen, Methoden und Verantwortlichkeiten enthält (einige Inhalte überschneiden sich mit dem LogFrame, die Inhalte gehen aber darüber hinaus). Dieser Monitoringplan bildet die Basis für das wirkungsorientierte Monitoring.

Während dem 2,5 Stunden dauernden Webinar werden die praktischen Schritte nach der Projektplanung skizziert. Diese Schritte werden dann an einem Beispiel ausprobiert. Dabei werden wichtige Themen angesprochen (z.B. smarte Indikatoren und verschiedene Methoden der Datenerhebung), aber nicht umfassend bearbeitet. Es geht hier eher um das Grundverständnis für die Vorgehensweise bei der Erarbeitung eines Monitoringsystems, aber nicht um die konkrete Erarbeitung von Instrumenten oder um die Umsetzung des Monitorings selbst.

Kompetenzbereiche
  • Praxis der Evaluation
Durchführende Person/en bzw. Institution/en (inkl. kurzer Vorstellung)

Der PME-Campus ist die erste und einzige deutschsprachige Plattform für virtuelle Fortbildungen rund um Planung, Monitoring und Evaluation in der Projektarbeit.

Das Webinar "Wirkungsmodelle und ihre Plausibilität" wird angeleitet von Susanne von Jan, Kommunikationswissenschaftlerin mit 14 Jahren Berufserfahrung im Themenbereich von Planung, Monitoring und Evaluierung in verschiedenen Kontexten (Universität, NGO, Consulting, politische Stiftung). Bei smep-consult berät sie NGOs, Stiftungen und Durchführungsorganisationen für eine Verbesserung der Wirksamkeit von Projekten durch PME und führt externe Evaluierungen durch.

Umfang (Dauer)

2,5 h

Zielgruppe(n)

Das Webinar richtet sich v.a. an Projektverantwortliche, die eigene Projekte umsetzen, sowie an Mitarbeiter*innen von PME-Einheiten, die Kolleg*innen beim Monitoring unterstützen möchten. Zudem kann das Webinar für Evaluator*innen und Berater*innen intere

Teilnahmevoraussetzungen

Erfahrung mit wirkungsorientierter Projektplanung und Wirkungsmodellen wird vorausgesetzt.